HATHA YOGA

Ha heißt „Sonne“ und Tha heißt „Mond“. Hatha Yoga ist also die Harmonisierung der beiden Grundenergien in unserem System, der aktivierenden, wärmenden (Sonne) und der aufbauenden, kühlenden Mondenergie. „Hatha" als ganzes Wort heißt auch Anstrengung und weist auf die Betonung der körperlichen Übungen dieser Yogaform hin.

Der Körper wird im Hatha Yoga als „Tempel“ gesehen, den es durch körperliche Ertüchtigungen zu pflegen, gesund zu halten gilt. Körperbewusstsein und -Warhnehmung werden geschult und verbessert. Je vertrauter man mit sich und seinem Körper ist, desto besser kann man ihn „kontrollieren“ und damit auch seinen Geist beruhigen.

Hatha Yoga ist die wohl ursprünglichste Form und Basis aller möglicher darauf aufbauenden Yogaformen, in allen Stilen findet man Elemente des Hatha wieder.