Yoganacht 2017 am 24. Juni

Wie funktioniert die Yoganacht

Die LANGENACHTDESYOOOGA ist wie die Lange Nacht der Museen oder der Theater. Alle cruisen durch Hamburg, haben ein hübsches Einlass-Bändchen um  und können damit überall Yoga machen, wo LANGENACHTDESYOOOGA drauf steht. Und das alles für einen guten Zweck. Denn die Yoganacht ist ein Fundraising Event, die Erlöse fließen in soziale Yogaprojekte. Sie ist nicht kommerziell sondern erschaffen aus Spass an der Freude.  Es gibt Yoga für alle: Yoga-Begeisterte, Yoga-EinsteigerInnen, Sportliche, Unsportliche, Dicke, Dünne, Bewegliche, Unbewegliche. Yoga für alle eben.   

 

Wie kann ich als Studio mitmachen

Wenn Ihr ein Yogastudio oder ähnliches habt, und am Abend der Yoganacht mindestens zu zweit sein könnt, dann könnt ihr euch ab sofort anmelden. Aus Erfahrung empfiehlt es sich mindestens zu zweit zu sein (Betreuung der Gäste, Unterrichtspensum, etc). Die Anmeldung ist erst mal unverbindlich und dient dazu, dass ihr in unseren Verteiler der interessierten Studios aufgenommen werdet. Anfang 2017 gibt es dann mehr Infos.

 

In der Vergangenheit haben Yogastudios, Sportvereine, Salzgrotten, Fitnesscenter und Crossfitboxen teilgenommen. Du als AnbieterIn zahlst eine Verwaltungspauschale von 100-150€ + MwSt. Den genauen Betrag kannst du selber festlegen, je nach Grösse und Möglichkeiten deiner Einrichtung. Als Gegenleistung bekommst du Poster, Flyer, Programmhefte, eine Unterseite auf yoganacht.de und Posts bei Social Media. Ausserdem organisieren wir Plakatierung und kümmern und um Presse und andere Medien. Nochmal wichtig zu wissen: Die LANGENACHTDESYOOOGA ist keine kommerzielle Veranstaltung. Alle Kosten werden aus der Verwaltungspauschale und von den Sponsoren finanziert. 


Die Yoganacht wird am Samstag, 24.6.2017 von 17:00-23:00 stattfinden. In der Zeit sollte bei euch an mindestens 4 Stunden  Programm angeboten werden/offen sein. Welche Stunden in diesem Zeitfenster das genau sein werden, könnt ihr selber festlegen. Aus Erfahrung empfehlen wir, dass jede Programmeinheit nicht länger als 45min ist, mit 30min Pause dazwischen. Zum Überlegen für das genaue Program, welches dann im Programmheft und auf der Webseite erscheinen wird, habt Ihr noch bis Ende Februar 2017 Zeit.

 

Die TeilnehmerInnen kaufen sich für 15€ ein Einlassbändchen (10€ in Städten die zum ersten Mal dabei sind) und kommen damit in alle Studios rein. Voranmeldungen sind nicht nötig. Die Bändchen wird es in bestimmten Geschäften in eurer Stadt geben und natürlich in teilnehmenden Studios. Dafür habt ihr als StudiobetreiberInnen keine Ausgaben. Wir geben sie raus auf Lieferschein, und was übrig bleibt, schickt ihr einfach zurück. 

 

Von den Einnahmen der Bändchenverkäufe und dem, was von den Verwaltungspauschalen übrig bleibt, werden soziale Projekte angeschoben, die der Verein Yoga für alle e.V. in der jeweiligen Region entweder selber betreut oder mit Spenden unterstützt. Hier kannst du eine Liste der bisherigen Projekte sehen. 

 

Gemeinschaft und der gute Zweck zeichnen die LANGENACHTDESYOOOGA aus. Wir wollen die Vielfalt des Yoga zeigen und sie gemeinsam zelebrieren. Und wir freuen uns, wenn Ihr die 4. Yoganacht mitgestaltet und Euer Yoga-Angebot einem großen, buntgemischten Publikum präsentiert! 

  

Das Team hinter der LANGENNACHTDESYOOOGA und etwas zur Geschichte

Veranstaltet wird die LANGENACHTDESYOOOGA von Yoga für alle e.V.Das Hauptorgateam der Yoganacht sitzt in Hamburg, wo auch der Verein Yoga für alle e.V. ansässig ist. Und in jeder Stadt gibt es mindestens einen Menschen der sich um alles vor Ort kümmert. 

 

Der Verein wurde 2013 von Cornelia Brammen (Journalistin und Yogalehrerin) ins Leben gerufen,  zusammen mit anderen YogaliebhaberInnen.  2014 startete dann die erste Yoganacht in Hamburg. Hamburg deshalb, weil wir hier wohnen. Es haben sofort 32 Yogalocations mitgemacht. Yogastudios, Fitnessstudios, Sportvereine, Boulderhallen, Rehazentren. Mit allen Yogastilen von Acro über Anusara, Ashtanga, Hatha, Iyengar, Kundalini, Power, Vinyasa bis hin zu Yoga Nidra und Zen Meditation. Inzwischen gibt es die Yoganacht Hamburg, die Yoganacht München, die Yoganacht Sylt und die Yoganacht Bochum. Alle am selben Tag, zur gleichen Zeit. Mit insgesamt 90 AnbieterInnen und ca. 2500 BesucherInnen. 2017 kommen die Yoganacht Berlin, Zürich und eventuell noch Bremen und Schwerin dazu. Wir sind keine riesige Eventagentur, sondern ein kleiner Verein. Vier Hamburger Yoginis und pro Yoganacht-Stadt nochmal ein bis zwei UnterstützerInnen.

 

Inzwischen gibt es die Yoganacht Hamburg, die Yoganacht Bochum, die Yoganacht München und die Yoganacht Sylt. 2017 wird  es noch die Yoganacht Berlin, die Yoganacht Zürich und eventuell noch andere Städte geben.

  

Erlöse der Yoganacht

Die Erlöse der Yoganacht fließen in Yogaunterricht für Menschen, die weder die Mittel noch den Zugang haben um Yoga zu machen. Wir unterstützen finanziell Yumig e.V. - Yoga und Meditation im Strafvolllzug - und Projektyoga e.V. - Yoga für minderjähriges geflüchtete Jugendliche -,  sowie verschiedene gemeinnützige Vereine, die mit Hilfe von Yoga für alle e.V. Yoga für Menschen mit psychischen Erkrankung anbieten können. Ein wundervolles Projekt ist EBY_EAT BREATHE YOGA für Menschen mit Essstörungen. Und wir bieten eine Fortbildung ‘Yoga und Trauma’ an.

 

Die Yoganacht soll Freude für alle Beteiligten bringen, sowohl für die Studios, die an dem Abend viele Besucher haben werden, als auch für die Teilnehmer, die für einen geringen Beitrag viele Yogastile ausprobieren können.  Und das ganze auch noch für einen guten Zweck.

 

Hauptsächlich jedoch geht es natürlich auch darum, den yogischen Gedanken von Einheit, Offenheit und Zusammenkommen in die Welt zu tragen und insgesamt zu einer schönen Atmosphäre in der Stadt beizutragen.

 


Download
Medienspiegel LANGENACHTDESYOOOGA
Yoganacht_Medienauswertung_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Yoga für alle mit Yogastilen aller Traditionen. Das ist die Yoganacht.


Partner der Yoganacht

Farfalla ist zertifizierte Naturkosmetik aus der Schweiz. Ätherische Öle, Naturkosmetik und Biokosmetik. Yoga für alle e.V. freut sich riesig, dass Farfalla uns unterstützt.

Bausinger ist die Yogamanufaktur für Matten, Decken, Meditationskissen, Yogabekleidung - jede Art von Yogabedarf. Bio, fair, nah - alles wird in Deutschland produziert. Für ein noch schöneres Yoga!

Unterstützerin der ersten Stunde von Yoga für alle e.V. und der Yoganacht ist Reformhaus Engelhardt aus Hamburg. Die engagierte Inhaberin hat unsere Idee sofort aufgenommen und uns viel Wind unter die Flügel gegeben. Vielen Dank dafür.


3HO Deutschland e.V. ist die Fachorganisation für Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan. Als Berufs- und Ausbildungsverband fördert und verbreitet 3HO Lehren, Philosophie und Lebensweise der yogischen Erfahrungswissenschaft.

Jimdo hostet unsere Seiten yoganacht.de, yoga-fuer-alle-ev.com und yognacht.ch. Und unterstützt, indem sie einen Teil der Hosting-Gebühren für den Verein übernehmen. Vielen Dank, Jimdo!


Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Facebook